Termin/
Veranstaltung
BeschreibungBilder 
2.10.2020
Kampf dem Unkraut
Bis zur Platzschließung ist noch ein bisschen hin und das Wetter kann ja noch mal richtig schön werden. Das Unkraut auf den Plätzen und drum herum liebt den derzeitigen Regen und Richie will dem Einhalt gebieten. Er bittet alle, die die Möglichkeit haben, am kommenden Freitag (2.10.) ab 9:00 Uhr beim Unkraut entfernen zu helfen. Am besten dornenresistente Handschuhe mitbringen. Dabei bietet sich nochmal die Möglichkeit, die Arbeitsstunden zu leisten und eine entsprechende Abbuchung zu verhindern. Bis Freitag - hoffentlich ohne Regen!
27.9.2020
Saison-Abschlussturnier
----- wegen des schlechten Wetters muss das Turnier leider abgesagt werden, vielleicht ergibt sich eine spätere Nachholmöglichkeit --------
Ab 13:00 Uhr veranstalten wir das Saison-Abschlussturnier für alle. Gespielt wird wieder in Doppelpaarungen im Schleifchenmodus und die Teilnahme ist unabhängig vom individuellen Spielniveau, denn der Spaß steht im Vordergrund! Für Kaffee, Kuchen und herzhafte Häppchen ist natürlich gesorgt.
Für Rückfragen steht Angelika unter 0176 30544168 zur Verfügung. Anmeldung bitte an Angelika direkt oder in die ausgehängte Liste am Vereinsheim eintragen, so dass etwas besser mit der Verköstigung disponiert werden kann.

11. und 12. 9.2020
Tenniscamp mit Trainer Mattis
Samstag und Sonntag zieht Trainer Mattis Lauter zusammen mit Markus Häusler jeweils von 9 bis 12 Uhr ein Tenniscamp für Kissinger und Merchinger Spielerinnen und Spieler durch. Für den Samstag haben sich bisher neun Teilnehmer angemeldet und für Sonntag fünf. Für alle Clubmitglieder, die außerhalb des Camps um diese Zeiten spielen wollen, ist es ratsam, die Platzbelegungsmöglichkeiten an der Reservierungstafel zu überprüfen. Wir bitten die Mitglieder um Rücksichtnahme. Wer noch Lust hat mitzumachen, meldet sich bei Sabine Stegelmann. Die Kosten belaufen sich auf 45,- € pro Tag.
31.8.2020
Mixed-Meisterschaft
Vielleicht hat da die ereignisarme Corona-Zeit ein bisschen mitgeholfen, aber auf jeden Fall muss man den Hut ziehen vor dem Spieleifer der Teilnehmer am internen Mixed-Wettbewerb "Jeder gegen Jeden". Zum Stande Ende August sind nur noch sieben Partien offen, alle anderen wurden trotz widriger Wetterumstände und einigen Verletzungen gespielt. Alle wollten gewinnen, aber das "Dabeisein" stand immer im Vordergrund. Kaum jemand hätte ohne diesen Wettbewerb gegen alle die gegnerischen Teams gespielt – insofern hat Marcels Initiative seinen Zweck voll erfüllt. Jetzt nur nicht nachlassen und auch die letzten Partien unter Dach und Fach bringen! Und hier ist der momentane Stand :

22.8.2020
(Ersatz-)Punktspiel
der Damen 40 gegen Mering
Etwas Übung und gleichzeitig Spaß sollte das Treffen der Merchinger Damen 40 mit den Meringer Damen 50 auf der Merchinger Anlage bringen. Um es vorweg zu sagen – beides ist hervorragend gelungen. Zunächst ließ das Wetter den geplanten Beginn um 14:00 Uhr nicht zu, weshalb der Start auf Absprache von Angelika und Luise um eine Stunde verschoben wurde. Zu diesem Zeitpunkt aber regnete es besonders stark und Clubheim-Chefin Siegi ließ die auf der Terrasse gedeckten Tische kurzerhand ins Vereinsheim stellen, wo dann die Begegnung mit Kaffee und einigen leckeren Backwaren begann. Keine schlechte Entscheidung, denn nach etwa einer Stunde waren die Plätze abgetrocknet und es kam sogar die Sonne heraus.
Man einigte sich auf folgendes Spielsystem: Jeweils ein Mitglied der Meringer Mannschaft bildete mit einer der Merchinger Damen ein Team für eine Runde. Danach wurden sowohl Gegner als auch Partner getauscht und es ging in die nächste Runde. Ziel war es, dass jeder mit möglichst vielen unterschiedlichen Partnerinnen zusammen spielt. In drei jeweils halbstündigen Runden kamen auf diese Weise viele interessante Partien zusammen. Da es nicht um einen Sieg ging – denn das Unentschieden war ja vorprogrammiert – konnte die Spielerinnen frei aufspielen und auch mal Risikoschläge ausprobieren. Offenbar machte es allen Spaß, denn es gab viel Gelächter auf den Plätzen und eine recht lockere Stimmung. Diese steigerte sich noch nach den Spielen, denn so mancher "Sprizz" wanderte über Siegis Tresen. Natürlich saß man noch eine Weile zusammen, denn die Kaffeestunde am Anfang der Begegnung hatte längst nicht ausgereicht für den intensiven Informationsaustausch. Eine Wiederholung der Veranstaltung wurde bereits in Aussicht gestellt.






24.7.2020
(Ersatz-)Punktspiel der Herren 65 gegen Mering
Trotz unserer coronabedingten Absage der Punktspielrunde sollten die Senioren nicht ganz "entwöhnt" werden und traten deshalb zum Ersatzpunktspiel gegen Mering an. Das Interesse bei den Spielern war groß und trotz einiger Verletzter kamen vier Einzel und drei Doppel zusammen. Für die Einzel hatten die Mannschaftsführer Günter und Sigi "passende" Gegner aufgestellt. Es traten an: Karl (für Merching) gegen Manfred (Mering), Richie gegen Markus, Sigi B. gegen Günther und Sigi St. gegen Gerd. Alle Partien waren umkämpft, aber doch in einer altersgemäßen Gelassenheit. Überdies spielte man auf Zeit (1 Std.), um die Recken bei den hohen Temperaturen nicht zu überfordern. Einige fachkundige Zuschauer hatten sich auf der Terrasse platziert und die Begegnungen bei einem Glas Bier interessiert verfolgt und natürlich entsprechend kommentiert. Dass die Mannschaftsführer gut aufgestellt hatten, konnte man am Zwischenergebnis von 2:2 ersehen.
Nach einer kleinen Pause schritt man zu den Doppel, wobei es darauf ankam, dass alle anwesenden und unverletzten Spieler zum Einsatz kamen. Auf Platz 1 hatten es Karl/Siggi H. mit dem ehemaligen Landesliga-Doppel Manfred/Giovanni zu tun, auf Platz 2 stellten sich Richie/Sigi K. den Herausforderungen von Klaus/Markus und auf Platz 3 gab es ein ganz knappes und interessantes Einstundenmatch zwischen Werner/Albert und Günther/Gerd zu sehen. Obwohl es gegen halb vier Uhr etwas kühler geworden war, sehnten einige Spieler doch das Glockengebimmel herbei, das das Ende der Partien signalisierte.
Dann begann der gemütliche Teil des Nachmittags. Die Merchinger Tennisdamen hatten mehrere Kuchen gebacken, Wurstsemmel und Butterbrezen hergerichtet, die man sich zum Kaffe gut schmecken ließ. Zwischendurch gab Sigi das Gesamtergebnis bekannt, das je nach Interpretation so oder so ausgelegt werden durfte. Wertete man die gewonnenen Spiele, dann hatten die Meringer ganz klar mit 46:30 die Nase vorn, zählte man aber die erzielten Punkte dann hätte Merching mit einem Gesamtergebnis von 4:3 knapp gewonnen. Nach kurzer Diskussion einigte man sich auf eine Kombination der Wertungen und dabei kam ein gerechtes Unentschieden heraus. Die Merchinger wollte schon deshalb nicht auf einem Sieg bestehen, weil Karl als Spieler in beiden Mannschaften (Mering 70 und Merching 65) gemeldet ist und an diesem Tag nur für Merching angetreten war.
Genauso konflikfrei wie die Ergebnisermittlung verlief der weitere Nachmittag auf unserer Terrasse. Schließlich hatte man sich nach der langen coronabedingten Spielpause ganz viel zu erzählen.








19.7.2020
Kennenlern-Turnier
Beginn: 13:00 Uhr
Die Vorstandschaft lud zum ersten „Kennenlern“spiel ein, bei dem vorwiegend Mixed und Doppel gespielt wurden. Besonders im Fokus standen die vielen Neuzugänge aus den letzten Jahren. Es ging um Spaß und weniger um sportlichen Ehrgeiz und so war das Turnier für jede Könnensstufe die ideale Möglichkeit, dass sich die langjährigen und eben auch die kurzjährigen Mitglieder besser untereinander kennenlernen konnten. Dies wurde dann in der jeweiligen Doppelauslosung auch besonders berücksichtigt. Man musste sich nicht anmelden, sondern einfach rechtzeitig kommen.
Und es kamen ca. 20 Tennisspieler und einige Begleitpersonen. Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende Sabine Stegelmann schickte Breitensportwartin Angelika Luichtl die ausgelosten Teams jeweils für eine halbe Stunde auf die Plätze. Die Gewinner bekamen von den Verlierern ein Schleifchen überreicht und dann wurde neu eingeteilt. Nach drei Spielrunden in wechselnden Konstellationen war es Zeit für Kaffee und Kuchen. Es wurde auf der Terrasse bei herrlichem Wetter serviert und die meisten langten kräftig zu. Danach wurde nur noch eine Spielrunde gewertet und auf Basis der vorzeigbaren Schleifchen die Sieger ermittelt. Acht Schleifchen konnte Wolfgang Kuhnert vorweisen und durfte sich als Erster einen der Preise aussuchen, gefolgt von Hans Schulz mit sieben Schleifchen.
Alle Vereinsmitglieder waren froh, dass wieder ein Stück Normalität in das Clubleben eingezogen ist – trotz der einzuhaltenden Abstands- und Hygienemaßnahmen.
22.6.2020
Umkleiden und Duschen wieder benutzbar
Der BTV hat bekanntgegeben, dass die Benutzung der Umkleiden und Duschen im Clubheim ab sofort wieder erlaubt ist.
Unser Hinweis: Wegen des Dampfes in den Duschen sollen sich Viren leichter übertragen, deshalb raten wir, nur einzeln zu duschen und immer großzügig zu durchlüften. Nach wie vor gilt aber: Für Vereine mit Eigenbewirtschaftung ist eine Abgabe von Speisen und Getränken zum Verzehr nur im Freien in der Zeit zwischen 6 und 22 Uhr zulässig. Natürlich müssen die sonstigen behördlichen Vorgaben wie Hygiene- und Abstandsregelungen, die am Vereinsheim aushängen, weiterhin strikt eingehalten werden. Also immer aufpassen - das Virus ist heimtückisch!
17.6.2020
Neuer Rasenmäher
Nach vielen "Rasenkilometern" mit dem altgedienten Modell hat Richie nun einen neuen Rasenmäher besorgt: Ferrarirot mit "etwa 600 PS". Wer mal Ferrari fahren will, kann sich gerne bei Richie melden.
15.6.2020
Doppel wieder möglich
Nach Informationen des BTV ist das Doppelspielen auf den Tenniscourts ab sofort wieder möglich. Natürlich müssen die sonstigen behördlichen Vorgaben wie Hygiene- und Abstandsregelungen, die am Vereinsheim aushängen, weiterhin strikt eingehalten werden.
18.5.2020
Erleichterungen
Die Terrasse darf wieder benutzt werden, weiterhin gesperrt sind Duschen und Umkleiden. Auch folgende Einschränkungen gelten weiterhin: Toiletten dürfen nur mit Maske benutzt werden. Auf den Plätzen dürfen zwar bis zu 5 Personen (inkl. Trainer) am Training teilnehmen, aber Doppelspielen ist nicht erlaubt.
Bitte denkt immer an den Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 m. Kein Händeschütteln, kein Abklatschen, kein Ins-Ohr-Flüstern. Dies gilt auch für Eltern und Begleitpersonen. Benutzte Gegenstände möglichst desinfizieren. Desinfektionsmittel befinden sich im Eingangsbereich. Bitte lasst die Reservierungsschilder nach dem Spiel bis zum nächsten Gebrauch hängen, damit eventuelle Infektionsketten zurückverfolgt werden können. Wir fotografieren die Reservierungen in bestimmten Abständen.
11.5.2020
Platzöffnung
Endlich können wir die Tennisplätze eröffnen. Natürlich halten wir uns da an die Vorgaben von BTV und Behörden. Wir haben Aushänge platziert und bitten euch um strikte Beachtung.
In dieser Woche darf vorerst nur Einzel gespielt werden. Weitere Details zu den Corona-Regelungen findet ihr unter TCM-News
Ob die Punktspiele in vollem Umfang durchgeführt werden, ist derzeit noch offen. Unabhängig davon haben wir unsere drei Mannschaften aus Gründen der Sicherheit für unsere Vereinsmitglieder zurückgezogen und wollen den Fokus mehr auf vereinsinterne Spielveranstaltungen legen.
Wir sind schon sehr froh, wenn wir alle mal wieder auf die Plätze dürfen. Da nehmen wir Einschränkungen im Sinne der Gesundheit natürlich hin. Diese Saison wird nicht einfach werden – aber wir kriegen das gemeinsam hin!
2.5.2020
Platzarbeiten
Zweiter Samstag für die Platzarbeiten. Richie und Hans haben schon ganz viel gemacht, u.a. die Platten vor Platz 3 neu verlegt. Jetzt bleiben noch einige Restarbeiten zu erledigen. .... und dann warten wir auf die Freigabe durch die Behörden.
Immerhin noch 10 Mitglieder kamen dem Aufruf nach. Bis auf die Pfosten und Netze sind die Plätze praktisch fertig. Die Holz-Sitzauflagen für die Zuschauerbänke wurden erneuert und die Grünanlage um den Parkplatz wurde gepflegt. Auch im Clubheim konnten schon Spinnweben etc. entfernt werden und der nicht gebrauchte Sand wurde in der Hütte verstaut. Danke für euren großen Einsatz!
25.4.2020
Platzarbeiten
Anstelle des ursprünglich geplanten Eröffnungsturniers finden die ersten Arbeiten zur Frühjahrsinstandsetzung der Tennisanlage statt. Diese Aktivitäten wurden mit dem Bürgermeister der Gemeinde Merching abgestimmt. Bitte seid möglichst alle dabei an diesem und am nächsten Samstag, denn wir haben terminlich etwas nachzuholen. Wenn die Freigabe für unseren Sport kommt, dann möchten wir ja ohne Verzögerung auf die Plätze – natürlich immer unter den vorgegebenen Sicherheitsvorkehrungen.
Nachtrag: Wir brauchen die jungen Männer schon diese Woche, weil Richie mit einigen der "älteren Herren" u.a. die Abdeckungen entfernt und die Plätze komplett abgezogen hat. Dafür vielen Dank! Es kann also am Samstag bereits aufgesandet werden.
Super: 25 Damen und Herren haben sich auf den Tennisplätzen eingefunden und in- und außerhalb der Courts intensiv gearbeitet. Dadurch gelang es uns, alle vier Plätze aufzusanden und einzuschlämmen. Auch die Windschutzmatten und die Zähltafeln sind bereits installiert. Kompliment!
19. bis 23.4.2020
Tennis-Kurzwoche
Auch dieser Termin musste storniert werden!
Auch heuer machen die Damen 40 und die Herren 65 wieder ein Kurztraining vor Beginn der Punktspielrunde. Es findet vom 19. bis 23. April 2020 in Brixen i.Th. (Österreich) statt. Es können natürlich auch TCM-Mitglieder außerhalb der Mannschaften teilnehmen. Abhängig von der Spielstärke werden sie ggfs. anderen Gruppen zugeteilt. Es handelt sich dabei um ein Tennis-Komplettpaket im „Vital und Sporthotel Brixen“ mit Halbpension + Suppen mittags, 3 x 90 Minuten Training bei versierten Trainern und u.a. freie Benutzung des Vital- und Wellnessbereiches mit Hallenbad. Sigi Baumüller (Tel. 92353 oder siegfried.baumueller@t-online.de oder über „Tennis-Chat-Merching“) übernimmt die Gruppenbuchung. Bitte bis spätestens Ende Dezember bei Sigi melden.
4.4.2020
Platzarbeiten
Auch dieser Termin musste storniert werden!
In der zweiten Phase der Platzarbeiten wird vor allem der neue Sand aufgebracht. Dazu haben wir die Hilfe von "Sandy", aber sie will bedient werden und bevorzugt "starke Männer". Natürlich gibt es auch für alle anderen ganz viel zu tun.
28.3.2020
Platzarbeiten
Achtung: Die Corona-Krise erlaubt derzeit keine sportlichen und auch keine vorbereitenden Tätigkeiten auf den Tennisplätzen. Der Termin für die Platzaufbereitung wird storniert. Wenn neue Maßgaben des BTV vorliegen, werden wir die Infos schnellstmöglich weitergeben.
Die Freiluftsaison ist schon in Blickweite und wir beginnen mit den Platzarbeiten (Entfernen der Verbundsteine auf den Linien, Entfernen von losem Sand und Moos), so dass beim nächsten Termin der neue Sand aufgebracht werden kann. Richie freut sich auf rege Teilnahme.
13.3.2020
Schafkopfen
Achtung: Das Schafkopfen wurde abgesagt - vielleicht kann es im Herbst nachgeholt werden
Nicht nur die Kartler des Merchinger Tennisklubs, sondern auch andere Schafkopf-Enthusiasten aus Merching und den umliegenden Orten sind wieder eingeladen zum beliebten Preis-Schafkopfen im Tennis-Clubheim in der Unterberger Str. 6. Die Anmeldung läuft ab 18:30 Uhr, Turnierbeginn ist um 19:00 Uhr.

23.2.2020
Faschingstennis
Angelika lud am Faschings-Sonntag wieder zum lustigen Faschingsturnier in die Friedberger Tennishalle ein. Mit zehn Teilnehmern war das Feld optimal besetzt, denn in jeder Runde konnten zwei Teilnehmer aussetzen und gleichzeitig die Begegnungen für die nächste Runde planen.

Der sportliche Ehrgeiz stand an diesem Tag nicht so sehr im Vordergrund, auch wenn in den Mixed- und Doppelbegegnungen tolle Spielzüge zustande kamen. Jeder war in "Minimal-Kostümierung" erschienen, so dass noch gutes Tennisspielen möglich war. Richie kam sogar auf einem Pferd angeritten, das beim Spielen aber an die Bank angebunden wurde. Daneben tummelten sich auch Maskerle wie Ente, Maikäfer, Leopard, Hawaii-Surfer, Dienstmann, Gigolo, Ober, Muscle Man – und sogar ein Tennisspieler war dabei.

Nach fünf Spielrunden waren dann einige froh, sich im "Miramare" zusammensetzen, den Durst löschen und italienische Spezialitäten essen zu können. Auch einige nicht Tennis spielende Partner gesellten sich dazu. Man saß noch länger zusammen, unterhielt sich angeregt und war zufrieden, dass es gelungen war, dem Faschings-Sonntag eine sportliche Note zu geben. Danke an Angelika für die Organisation und das Besorgen der hervorragenden Krapfen.


13.12.2019
Adventsstammtisch
Mit einem der Jahreszeit entsprechend besinnlichen Stammtisch ließen die TCM-ler das Tennisjahr ausklingen. Clubheim-Chefin Siegi empfing die über 20 Gäste im liebevoll weihnachtlich geschmückten Clubheim, wo sie wie immer eine kulinarische Überraschung auf den Tisch brachte. Dieses Mal war es ein köstliches Linsenschaum-Süppchen, garniert mit Lachs- und Schinkenhäppchen, das bei allen ausgezeichnet ankam. Dann wurde es ganz still, denn Ingrid R. las zwei Weihnachtsgeschichten vor. Bei der einen ging es um die Reise nach Bethlehem, projiziert in die heutige Welt mit ihren Vorschriften und bürokratischen Hindernissen. Bei der anderen sollte ein Krippenspiel für einen verwöhnten Jugendlichen an dessen moderne Traumwelt angepasst und er als "Spiderman" integriert werden. Das Vorlesen einer dritten Weihnachtsgeschichte überließ Ingrid dann Hermine, weil es sich um eine schwäbische Geschichte handelte und Hermine im originalen Dialekt authentisch vortragen konnte, wie das kleine Jörgele spitzbübisch sein Missgeschick in der Kirche begründete. Alle Vorträge kamen bei den Gästen super an und wurden mit großem Beifall quittiert. Während des Vorlesens hatte man immer wieder weihnachtliche Gerüche aus der Küche wahrnehmen können und schon servierte Siegi ihren grandiosen Bratapfel mit Karamel-Sauce, garniert mit Granatapfel-Kernen. Damit wurde der letzte Stammtisch des Jahres abgerundet und die Saison endgültig in einem gemütlichen Kreis abgeschlossen.

1.12.2019
Merchinger Advent
Leckere Feuerzangen-Bowle gab es auch heuer wieder am Stand der Tennisler auf dem Schulhofgelände. Laura und Max und ihre Freunde legten sich mächtig ins Zeug, so dass an ihrem von vielen Händen liebevoll geschmückten und mit modernster Technik publikumswirksam präsentierten Stand ein Topf nach dem anderen geleert wurde. Aber während der eine Topf ausgegeben wurden, brannte im anderen schon wieder der charakteristische Zuckerhut zum "Finish" des Getränks. Es stellte sich als ratsam heraus, ohne PKW zum Schulhof zu kommen, denn nach der zweiten Tasse der überaus leckeren Bowle konnte man die Fahrtüchtigkeit durchaus in Zweifel ziehen. Das süße Getränk hatte es nämlich ganz schön in sich. Viele Mitglieder und Freunde des TC Merching trafen sich zu einem netten Plausch und ganz nebenbei kam ein nettes Sümmchen für einen guten Zweck zusammen. Danke an die Standbetreiber und an alle, die bei der Vorbereitung und beim Abbau geholfen haben!
15.11.2019
Jahreshauptversammlung
Die TCM-Vorsitzende Sabine Stegelmann konnte nur einundzwanzig Mitglieder zur Jahreshauptversammlung 2019 begrüßen. Nicht gerade viele, wenn man bedenkt, dass die Neuwahlen der Vorstandsmitglieder und des Vereinsausschusses anstanden. Zunächst trugen die Vorstände und Ressortleiter ihre Rechenschaftsberichte vor. 1. Vorstand Sabine zählte alle Aktivitäten des Klubs auf und bedankte sich bei allen Akteuren. 2. Vorstand Wolfgang gab u.a. einen Überblick über den Mitgliederstand, der sich erfreulicherweise gegenüber dem Vorjahr um 7 auf nun 134 erhöhte. Wolfgang dankte den zahlreichen Sponsoren unseres Vereins für ihre Unterstützung. Rudi konnte dann über einen äußerst günstigen Verlauf beim Betrieb der Photovoltaik-Anlage berichten, die wiederum fast die höchstmöglichen Einspeisungwerte erzielte und nach zehn Jahren kurz vor der kompletten Amortisation steht.

Technikwart Thomas berichtete von einem reibungslosen Ablauf der Platzarbeiten, einem neuen Motor für die Walze, der neuen LED-Beleuchtung am Vereinsheim und einem vom Sturm beschädigten Baum, der inzwischen ersetzt wurde. Schatzmeister Sebi präsentierte beruhigende Zahlen und die Revisoren bescheinigten ihm hervorragende Arbeit, worauf die Versammlung einstimmig für die Entlastung stimmte. Sportwart Marcel, Jugendwartin Isabelle, Breitensportwartin Angelika, Clubheimwartin Siegi sowie Schriftführer Sigi konnten allesamt Positives berichten, bevor Albert als Wahlleiter die Wahlen durchführen ließ.

Mit Ausnahme des Schatzwartes Sebi, für den Simone Trost-Mahl in den Vorstand kommt, und des Technikwarts, für den Richard Bernhard gewählt wurde, stellten sich alle Vorstandmitglieder bzw. Vereinsausschussmitglieder zur Wiederwahl und wurden einstimmig gewählt. Zu Revisoren wurden gewählt: Claudia Ruf, Günter Bund und Sebastian Grad. Die Vorsitzende bedankte sich bei den ausscheidenden Führungsmitgliedern für ihre langjährigen ehrenamtlichen Leistungen und überreichte ihnen ein kleines Geschenk.




8.11.2019
Jahresabschlussfeier
Mit einem Essen lud Klubchefin Sabine den Verein zum Jahresabschluss im von Siegi Kienle geschmückten Clubheim ein und ca. dreißig Mitglieder fanden sich ein – darunter erfreulicherweise auch viele jüngere. Nach dem Essen, zu dem die Clubdamen einige Salate und Nachspeisen beigesteuert hatten, veranstalteten Isabelle und Marcel einen kurzweiligen Quiz mit Fragen über Tennis und einige andere interessante und auch lustige Sachgebiete. Als die unter den Tischen benutzten Handys untersagt wurden, ergab sich ein fairer Wissenswettbewerb, bei dem die einzelnen Tischgemeinschaften ohne zu "googeln" gegeneinander antraten. Nach einer guten halben Stunde und einer fast ebenso langen akribischen Auswertung standen die Teilnehmer an Tisch 2 mit Simone, Angelika, Erich, Edi und Simon als Sieger fest. Statt der ursprünglich geplanten Tombola wurden die großzügigen Preise unserer Sponsoren als Preise für die Sieger ausgegeben. Durch die interessanten Quizfragen hatten sich sich rege Diskussionen ergeben, die mit viel Spaß und Gelächter geführt wurden und die die Besucher bis kurz nach Mitternacht im Klubheim hielten.

26.10.2019
Platzschließung
Dank eines vielköpfigen Einsatzes konnte die Platzanlage an einem Samstag winterfest gemacht werden. Natürlich gelang das nur, weil Richie bereits vorher und auch noch nachher dankenswerter Weise einige Tage Arbeit investiert hatte.

Zudem hatte Richie zusammen mit Sigi B. nach einem Ersatz für den vom Sturm gefällten Baum vor Platz 3 gesucht. Es sollte ein Tiefwurzler sein, einigermaßen erschwinglich und vor allem recht unempfindlich. Nach dem Besuch mehrerer Baumschulen und einer guten Beratung fiel die Wahl auf eine ca. 5 Meter hohe Platane, die per Anhänger abgeholt und gleich anstelle der gefällten Linde eingepflanzt wurde. Dazu waren viele Schubkarren Humus nötig und natürlich viel Wasser. Wir hoffen nun, dass der Baum gedeiht und uns in ein paar Jahren beim Zuschauen der Spiele auf Platz 3 kühlen Schatten spenden wird.

Danke an die H65-Mannschaft, die alle Kosten für Kauf und Befestigung der Platane übernommen hat.
5.10.2019
Freundschaftsspiel
mit dem TC Mering
Achtung: Das beliebte jährliche Treffen musste wegen extrem schlechten Wetters leider abgesagt werden!
Tennisball